Zeig mir was du hörst

Veröffentlicht auf von Rechtschreibbär

Zeig mir was du hörst

.

Um die auditive Wahrnehmung Ihres Kindes zu fördern, gibt es einige Möglichkeiten. Viele Kinder lassen sich leicht ablenken, ihnen fällt es schwer sich auf die wichtigen Geräusche zu konzentrieren. Die Möglichkeit zu selektieren ist nicht vorhanden oder noch nicht stark genug ausgeprägt. Dies ist ganz besonders wichtig, wenn sie sich auf die von der Lehrperson vorgetragenen Inhalte konzentrieren müssen. Das ist beispielsweise in einer quirligen Klasse oft nicht einfach.

Schon ab der ersten Klasse, vielleicht auch etwas früher, können Sie die auditive Wahrnehmung Ihres Kindes stärken, indem Sie das Kind bitten vorgelesene Texte (die in Inhalt und Länge altersangepasst sein müssen) in Bewegung umzusetzen.

Zu Beginn unterstützen Sie Ihr Kind, indem Sie im Text eine kurze Pause einlegen, wenn eine Bewegung umzusetzen ist. Später sollte Ihr Kind agieren, während Sie lesen.

Beispiele:

  • Das Pferd trabt in der Manege.

  • Ein Kind spielt Geige.

  • Die Zuschauer klatschen in die Hände.

  • Der Clown hebt den Luftballon auf.

  • Der Affe setzt sich auf den Boden.

  • Die Artisten verbeugen sich.

  • Die Prinzessin kämmt sich ihr Haar.

  • Der Junge pflückt sich einen Apfel.

     

Ein kleines Spiel das zweifach wirkt, zum einen erhöht es die Aufmerksamkeit und lenkt sie gezielt auf den Text. So trainiert sie das Ausblenden von Störgeräuschen und zum anderen hilft die Bewegung dem Kind sich die Geschichte einzuprägen. So wird auch das akustische Gedächtnis trainiert. Bitten Sie das Kind nachdem Vorlesen der Geschichte, sie mit Hilfe des Bewegungsablaufs nachzuerzählen. Klappt das nicht, stellen Sie gezielt Fragen:

Was hast du zuerst gemacht?

Warum?

Wer hat das in der Geschichte getan?

 

Klappt auch das nicht auf Anhieb, ist das kein Problem, denn das Spielen soll Spaß machen. Mit dem Spaß an solchen Geschichten und ihrer Wiederholungen stellt sich der Lerneffekt automatisch ein.

Übung macht den Meister.

 

 

Veröffentlicht in Tipps zur Konzentration

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post