Spielerische Wortschatzerweiterung

Veröffentlicht auf von Rechtschreibbär

Spielerische Wortschatzerweiterung
Kleine Sprachspiele lassen sich zwischendurch immer und überall einbauen. Sie machen Freude, benötigen keine Hilfsmittel und schulen ganz nebenbei den Sprachschatz und die akustische Differenzierung. Für alle, die es probieren möchten, ist hier eine kleine Auswahl.
 
Was beginnt mit ...?
Ein Buchstabe wird ausgewählt mit dem gespielt wird. Entweder wird das ABC stumm aufgesagt und jemand sagt stopp oder man bittet ein Kind, falls das ABC noch nicht gelernt wurde, in einem Text auf einen Buchstaben zu zeigen. Zuvor wird altersgemäß eine Kategorie ausgesucht (z.B. Tiere, Gegenstände, Städte, Berufe) und nun werden alle Begriffe genannt die zu der ausgewählten Kategorie passen.
Tiere: Nasenbär, Nashorn, Nilpferd ...
Das lässt sich gut mit einem Kind spielen, ebenso aber auch mit einer Gruppe.
 
Bei äteren Kindern kann eine Abwandlung darin bestehen einen ganzen Satz zu bilden bei dem alle Wörter mit dem gleichen Buchstaben beginnen.
Beispiel: Marius malt mit Malfarben Mandelbäume oder Bauarbeiter Bommel baut billige Burgen.
 
Eine weitere Variante ist die Wörterschlange
Ein Kind nennt einen Begriff und das nächste Kind nennt einen Begriff, der mit dem Buchstaben beginnt mit dem das zuvor gesagte Wort endete. Auch hierbei lassen sich Kategorien festlegen oder es wird frei assoziiert.
Beispiel: Müller - Rad - Dach - Hase - Eimer - Rose - Echo - Ofen
oder Kategorie Lebensmittel: Mehl - Laugengebäck - Kuchen - NusseckeErdbeere
 
Der vorwitzige Buchstabe
Für Kinder die bereits frei schreiben können ist es lustig eine Geschichte zu entwickeln, bei der sich ein Buchstabe in den Vordergrund drängt. Das Kind sucht einen Buchstaben aus und schreibt eine Geschichte in der möglichst viele Wörter vorkommen die mit dem ausgewählten Buchstaben beginnen. Wichtig hierbei ist der Spaß am Wortspiel, Fehler dürfen hier getrost übersehen werden.
 
Beispiel:
An Walters Weiher wiehern wahnsinnige Würgeschlangen mit Warzen. Wohin man wackelt, wickeln sich Würgeschlangen um Wagenräder. Ihre wolligen Windjacken wedeln im Wind. Vom Weltall aus, würden die Würgeschlangen wahrscheinlich wie wellige Wesen aussehen. Immer wenn Wichte in Wanderstiefeln zu Weihnachten wetten welcher Weltraumkobold zuerst einen Wimpel auf den wertvollen Wiegemond wirft und gleichzeitig eine Werbung mit einer walnussfarbene Waschmaschine läuft in der ein Wal wandert, dann stimmt auch diese wirklich wirre Wahnsinnsgeschichte.
 
Sind die Schwierigkeitsstufen gut an die Fähigkeiten der Kinder angepasst, gibt es jede Menge Spielspaß mit Lerneffekt.
 
 
 

 

Veröffentlicht in Tipps und Übungsvorschläge, VGW

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren: