ABC-Liste Halloween

Veröffentlicht auf von Rechtschreibbär

ABC-Liste Halloween

Halloween, die ABC- Liste

Bevor wir uns der Liste widmen, die passende Wörter zur Gruselnacht liefert, ein paar Informationen über den Ursprung von All Hallows’ Eve.

 

Das typische Symbol für Halloween ist der ausgehöhlte und mit einer Kerze versehene Kürbis. Wenn man dazu im Netz recherchiert, findet sich mehr als eine Erklärung dafür warum es ausgerechnet der Kürbis ist, der als Symbol verwendet wird. Es gibt die Legende von Jack O'Lantern, dem der Zugang zum Himmel und zur Hölle verwehrt wurde, weil er als Betrüger sogar den Teufel überlistet hatte. Er bekam nach seinem Tod nur ein Stück glühende Kohle aus der Hölle, die er seit der Zeit bis zum Jüngsten Tag in einer ausgehöhlten Rübe herumträgt und die an Halloween an alle Seelen erinnern soll, die noch keine Ruhe gefunden haben. Außerdem gibt es die Erklärung, dass sich die irischen Kelten vor umherirrenden Seelen mit Opfergaben schützen wollten. Opfergaben waren üblicherweise Kinder oder Jungfrauen. So soll ausgewählten Familien eine ausgehöhlte, mit einem Licht versehene Rübe vor die Tür gestellt worden sein. Damit war klar, dass von ihnen das Kind oder die Jungfrau als Opfer gefordert war. Verweigerten sie das Opfer wurde die ganze Familie ausgelöscht.

Was auch immer dem heutigen Brauch zu Grunde liegt Tatsache ist, dass er um sich greift und von Jahr zu Jahr mehr Zuspruch findet. Wobei die Kommerzialisierung die Augen der Geschäftemacher leuchten lässt, so gibt es doch schon Stimmen die
Halloween als drittes großes Fest neben Ostern und Weihnachten etablieren wollen.

 

Auch magische Bräuche werden zu Halloween praktiziert und sollen Auskünfte über die Zukunft geben. So sagt man, dass der Apfel zu Halloween eine wichtige Rolle spielt. Schält ein Mädchen vor dem Spiegel einen Apfel, erscheint ihr das Bild ihres zukünftigen Ehemannes oder man sagt, wenn sie den Apfel in einer langen dünnen Spirale schält und diese über die linke Schulter hinter sich wirft und die Schale in Form eines Buchstabens liegen bleibt, so ist das der Anfangsbuchstabe ihres zukünftigen Lebenspartners. Soweit überliefert ist, gehen diese magischen Bräuche auf die Kelten zurück, die glaubten, dass zu Samhain Zukunftsvorhersagen möglich sind. Das, was heute kommerzielles Gruselhappening ist, hat nur wenig mit dem zu tun was Samhain einmal bedeutete. Ursprünglich war es das letzte der keltischen Jahreskreisfeste, der Beginn des Druidenjahres. Es wurde der Samen für den Hain gelegt, der einmal ein Wald werden sollte. Der alte Sonnengott legt sich zum Sterben hin, geht über in die Anderswelt, das Totenreich, wo er nur ruht, um als Lichtkind wiedergeboren zu werden. Auch der Mond, besser die Mondin, verschwindet für drei Tage um dann von neuem geboren zu werden. So manches Tor zur Anderswelt soll in dieser Nacht offen stehen und den Übergang in andere Reiche möglich machen. Samhain ist ein stilles, besinnliches Fest, nicht umsonst fällt das christliche Allerheiligen in dieses Zeit. Die Kirche hat sich der alten Bräuche bedient und sie (weil sie nicht auszumerzen waren) integriert. Ausgerechnet in dieser stillen Zeit am lautesten zu sein widerspricht den urtümlichen Bräuchen, da man besonders leise war, um die Geister der Anderswelt nicht zu verschrecken, sondern Kontakte zu herzustellen und um die feinen Töne der Natur wahrzunehmen und zu deuten.

 

Die folgende ABC Liste kann als Grundstock für Halloween-Gedichte oder als Anregung für Fantasie-Geschichten genutzt werden.

 

Halloween ABC-Liste

 

A - All Hallows’ Eve, Abend vor Allerheiligen, Abschreckung, Angst, Aber-

     glauben                                  

B - Bräuche, Brauchtum

C -

D – Dekorationen, Graf Dracula, Druiden, dunkle Mächte, Dämonen

E - Erntefest

F - Frankenstein, Feuer, Fledermaus, Fest, Freudenfeuer, Furcht

G - Gespenster, Geister, gruselig, Gothik, Geisterbraut, Geisterreiter,

     glühende Kohle, Gruselspaß, Gruselnacht, Gerippe

H - Hexen, heidnisch

I - Irland

J – Jack Olfield, Jack O'lantern

K - Kostüme, Kürbis, Kürbislaternen, Kelten, keltisch, Knochenfeuer,

     Knochengerippe

L - Legende, Lärm

M - Monster, makaber, morbide Maskerade, Maskenfete

N - Nacht

O - Oktober,

P - Piraten

Q - Quasimodo, Quälgeist,

R - Rübengeistern, Rübe

S - Sonnenblume, Süßes sonst gibt’s Saures, Samhain, Seelen, Spuk,

     Skelett, Sensemann, Samhainfest, Sommerendfeier, Schattenreich,

     Streiche, schaurig, Süßigkeiten

T - Traditionen, Totenreich, Todesfürst, Teufel, Trick or Treat

U - Unruhnacht, Unwesen, Untote, übernatürliche Kräfte, unheimlich

V - vorchristlich, Verkleidungen, Verstorbene, Vampire

W - Werwölfe, wahrsagen

X - Xanthippen

Y - Yeti-Kostüm

Z - Zauberer, Zombie

 

Veröffentlicht in Jahreszeitliches

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post